Springe zum Inhalt

Testival-Bergfest – Fest der Raumtransformation

Datum/Zeit
Datum - 03.09.2021
15:00 - 20:00 Uhr


Diesen Sommer und Herbst zeigt das Testival den neuen Campus Esche, der sich als Freiraum für Kunst, Kultur und gesellschaftliche Teilhabe auf dem Gelände des ehemaligen Charité-Klinikums in Westend entwickelt.

Am 03.09. geht unser Testival in die zweite Runde: Das sommerliche Bergfest findet ab 15 Uhr draußen auf dem Campus statt. Der Verein Integrationshelfer Meehr verwöhnt uns an dem Tag mit köstlichen Speisen. Ob alte oder neuere Nachbar:innenschaft: Alle sind eingeladen, also kommt vorbei und erlebt aktiv, was Westend kulturell und künstlerisch zu bieten hat!

Einlass nur für Genesene, negativ Getestete (mit offiziellem Testergebnis der letzten 24 Stunden, Testung vor Ort möglich) und Geimpfte.

 

Programm:

Mitmachen:

15 – 17 Uhr: Urban Dance – Mix Styles für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (Nußbaumplatz; Parkplatz vor Haus 3)
15 – 17 Uhr: Gesellschaftstanz für alle Generationen (Bühne der Ulme35)
15 – 17 Uhr: Judo-Workshop
15 – 17 Uhr: Malworkshop Gemeinschaftsbild
15 – 18 Uhr: Henna-Tattoos
15 – 18 Uhr: Forum Nußbaumplatz Siebdruck Aktion
16 – 18 Uhr: Fahrrad-Parcours
17 – 18 Uhr: DJ-Blockparty (Nußbaumplatz)

Zuhören:

18 Uhr: Begrüßungsworte und Erläuterungen zum Projekt Campus Esche
18.30 – 19.30 Uhr: Konzert Gazino Neukölln – türkischer Pop und Arabeske (Bühne der Ulme35)

Durchgängig:

CCCCCOMA Concierge – Ausblick künstlerische Position
KUNSTMACHERINNEN – Arbeiten aus dem Atelier der Ulme35
Plakate aus der Druckwerkstatt
ULMESCH – Wir bauen ein temporäres Dorf aus Altholz
NUßBAUMPLATZ = Fragmente – Katharina und Santiago
Junior-Stadtforscher:innen erkunden das Gelände des Campus Esche und den Kiez
Mitmachaktionen für Klein und Groß
Buffet des Vereins Integrationshelfer Meehr e.V.

Testival …

ist Festival: aktiv sein und feiern im Freien
ist Erprobung: Möglichkeiten erforschen, mitmischen, zusammen Zukunft entwickeln
ist Gemeinsinn: Zusammenkommen, Kennenlernen, Zu- und Hinhören
ist Gestalten: Freiräume aktivieren und Visionen real werden lassen
ist Westend: Nachbar:innen füreinander sein und Neues wagen

Ein kooperatives Planungsprojekt von: Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf (Integrationsbüro, Jugendamt), LAF, BIM, Ulme35, More Than Shelters
Projektleitung: Integrationsbüro ChaWi + More Than Shelters
Finanzielle Unterstützung: Bezirk ChaWi, Robert-Bosch-Stiftung

 

Programmpunkte:


Hennatattoos mit Faseeha und Feroza

Format: Workshop
Zeit und Ort: durchgehend, auf dem Campusplan ersichtlich

Wir feiern, wir wünschen einander Glück und Gesundheit, wir schmücken uns! Feroza und Faseeha schenken mit der Kunst der Hennatattoos einen Moment der Ruhe und eine schöne Erinnerung auch für die nächsten Tage.

 

Gazino Neukölln

Format: Konzert
Zeit und Ort: 18.30 – 19.30 Uhr, Bühne der Ulme35

Die Band Gazino Neukölln holt mit ihren Varianten von Arabeske- und anderen Pop-Hits die glamouröse, manchmal kitschige und immer vielfältige Atmosphäre der legendären türkischen Gazino-Nachtclubs nach Berlin. Die Band, die aus migrantischen Frauen und nicht-binären Mitgliedern besteht, leistet einen wichtigen Beitrag zur queeren Kulturszene Berlins, indem sie Musik über regionale und zeitliche und Genregrenzen hinweg neu interpretiert und kombiniert.

https://gazino.de
https://www.instagram.com/gazinoneukolln/

Gefördert von Draußenstadt-Projektförderung aus Mitteln des BESD-Programms 2021, Vergabe durch Musikschule City West

 

Was ist ULMESCH?

Format: Präsentation und Führung,
Zeit und Ort: 15 Uhr, 16 Uhr, 17 Uhr / Dauer je ca. 15 Minuten, Ulme-Garten

Das Altholz-Bauprojekt ULMESCH stellt sich vor. Kinder und Erwachsene sind herzlich eingeladen, an einer der stündlichen Führungen über die kleine Baustelle teilzunehmen und zu sehen, wie hier ein kleines Dorf aus altem Holz entsteht.

 

Plakate aus der Druckwerkstatt

Format: Ausstellung
Zeit und Ort: durchgehend, auf dem Campusplan ersichtlich

Mit den Werkzeugen der visuellen Poesie und der Typografie haben sich die Künstler:innen Elza Javakhishvili und Thomas Lindenberg zusammen mit Interessierten auf den Weg der Sprache, der Wörter und Buchstaben begeben. Die Ergebnisse sind Plakate, die vom Unterwegssein erzählen.

 

KUNSTMACHERINNEN – Arbeiten aus dem Atelier der Ulme35

Format: Werkausstellung
Zeit und Ort: durchgehend, auf dem Campusplan ersichtlich

Von Mai bis September haben wechselnde Künstlerinnen ihre unterschiedlichen Techniken an neue Kunstmacherinnen weitergegeben. Die Werkstattausstellung zeigt die Vielseitigkeit und die künstlerische Auseinandersetzung der Frauen aus dem Atelier und lädt ein, mit der Künstlerin Shabnam Sarmadi ins Gespräch zu kommen.
Gefördert aus Mitteln des Kulturbeirats Charlottenburg-Wilmersdorf

 

NUßBAUMPLATZ = Fragmente (Santiago und Katharina)

Format: begehbare Raumerfahrungen, Modelle, Texte und Bilder
Zeit und Ort: durchgehend, Ulme35

Auf dem Campus Esche werden Geschichten erzählt, es wird zugehört und gedruckt! Im Rahmen des Testivals und als Teil des Projekts Nußbaumplatz werden wir am Tag des Testival-Bergfestes eine Siebdruckaktion durchführen. Wir werden Fragmente von Geschichten ausdrucken, die im Rahmen eines von Mohammed Mallak (Chefredakteur von alsaieda.com) geleiteten Storytelling-Workshops produziert wurden. Komm vorbei, hör zu und druck deine eigene Geschichte mit uns!

Der Performancekünstler Wirya Budaghi und die Künstlerinnen und Vermittlerinnen Nadine Vollmer und Jana Maria Dohmann führen seit Wochen eine Rechercheintervention auf dem Gelände durch. Am 3. September präsentieren sie erste Ergebnisse.

Was ist das Projekt Nußbaumplatz?

Die Grundidee ist die Schaffung gemeinschaftlich verwalteter Räume und die künstlerische Bespielung des zukünftigen Campus. Von Juli bis November finden künstlerische Interventionen statt, die sich mit Möglichkeiten des Raums beschäftigen. Seit Monaten forscht das Forum mit unterschiedlichen Formaten dazu, erste Ergebnisse präsentieren wir euch mit begehbaren Raumerfahrungen, Modellen, Texten und Bildern beim Bergfest.

Wir laden euch ein, unsere nächsten Aktivitäten zu verfolgen – auf Instagram: (@nussbaumplatz_berlin), Facebook (Nußbaumplatz), im Testival-Kalender sowie auf der Website der Ulme35 (www.interkulturanstalten.de).

Das Projekt Nußbaumplatz wird ermöglicht durch den Berliner Projektfonds Urbane Praxis, die Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung.